VOM EINFACHEN GASTHAUS ZUR SPITZENKLASSE

Karin Franssons Küche, ein Weinkeller mit den edelsten Tropfen aus dem Reich des Weins und ein Ambiente, das jeden Besuch
ästhetisch rundum zu einem Genuss werden lässt, sind inzwischen untrennbar mit Hotel Borgholm verknüpft.

Das Hotel Borgholm, wie es sich heute präsentiert, blickt auf eine lange Tradition zurück.
Bereits im 19. Jh. beherbergte der ältere Teil des Hotels zur Storgatan hin ein Gasthaus.
Mit der Zeit entwickelte es sich zum ersten Hotel am Platze, das 1972 seinen Namen in Hotel Borgholm änderte.
Damals übernahm ich zusammen mit einem Kompagnon die Leitung. Einige Jahre war das Hotel die selbstverständliche
Adresse für das Unterhaltung suchende, sommerliche Borgholm.

Vor etwas mehr als 30 Jahren machte Karin Fransson Urlaub auf Öland. Diese Ferien bildeten den Auftakt zu einer Entwicklung,
die das Hotel Borgholm zu dem gemacht hat, was es heute ist: das Hotel des guten Geschmacks.

 

In den 1980er Jahren begann Karin Fransson, ihre eigene Küche zu entwickeln, und verwandelte das Hotel Borgholm allmählich in eine
kulinarische Kultstätte auf Öland. Hierbei kreuzte sie Kräuter, die auf Öland wachsen, und kreative Kochkunst
mit internationalen Einflüssen. Das Ergebnis ist unnachahmlich.

Schon früh entdeckten Genießer weit über die Grenzen von Öland hinaus, dass das Hotel Borgholm ein Ausflugsziel ist,
das eine Reise wert ist. Karin Fransson hat zahlreiche Preise erhalten, darunter wurde sie als „Öländerin des Jahres“ ausgezeichnet,
sie hat die Auszeichnung „Gastronomiepreis des Jahres (Årets gastronomiska hyllning)“ erhalten,
die Auszeichnung des White Guide, die Goldmedaille der schwedischen Gastronomie-Akademie
(Gastronomiska Akademiens guldmedalj), die Auszeichnung „Årets Werner“, den großen Kulinarikpreis der schwedischen Zeitschrift
Allt om Mat (Alles über Essen)“ und viele andere.
Schwedenweit wurde sie auch für Ihre Kochprogramme in Radio und Fernsehen bekannt. Im Laufe der Jahre hat sie die Ideen ihrer Küche auch in einigen Büchern vermittelt. Das Hotel hat einen Weinkeller aufgebaut, der zu Karin Franssons Küche passt und Weinkenner von weither anlockt.
Unser Motto „Hotel des guten Geschmacks“ prägt auch das Ambiente: im Lauf der Jahre haben wir Einrichtung von Designern wie Mario Bellini, Giandomenico Belotti, Phillipe Starck, Arne Jacobsen und Yngve Ekström ausgewählt.

Aber die Entwicklung geht immer weiter. Jedes Jahr können sich die Stammgäste des Hotels Borgholm darüber freuen,
dass Karin Fransson sie in neue kulinarische Dimensionen führt – das ist ebenso sicher wie die Orchideenblüte auf dem öländischen Alvar.
Die Weinliste verzeichnet immer neue Weine, die sonst nirgends zu finden sind.
In den Hotelzimmern lassen sich immer neue, liebevolle Details finden, die Eleganz und Funktion vereinen.

 

Herzlich willkommen in unserem Haus, werden Sie ein Teil dieser Entwicklung!